Rechtsschutz für Nichtselbstständige

Eine Rechtsschutzversicherung nimmt Ihnen das Kostenrisiko eines Rechtsstreites ab, bzw. minimiert dieses.

Grundvoraussetzung ist das Bestehen eines dem Anlass (Streitfall) angemessenen Rechtsschutzvertrages.

Man unterscheidet für die Risikogruppe der Nichtselbstständigen folgende Rechtsschutzvertragsarten:

Fahrerrechtsschutz:

Für Führer von Fahrzeugen, egal ob privat oder im Beruf, die selbst kein Fahrzeug auf sich selbst zugelassen haben.

Verkehrsrechtsschutz:

Schützt bei allen Rechtstreitigkeiten rund ums Auto. Nicht nur im Verkehr, sondern auch Streitigkeiten aus einem Fahrzeugkauf-, oder Reparaturvertrag. Auch Streitfälle mit dem Finanzamt im Zusammenhang mit der Kfz-Steuer sind Bestandteil dieser Vertragsart.

Privat- und Familienrechtsschutz:

Bei Vorhandensein eines entsprechenden Rechtsschutzvertrages erhalten Sie Versicherungsschutz bei folgenden Streitfällen:

-       Steuerrecht

-       Rentenrecht.

-       Sozialrecht- Streit mit Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherer bei deren

        fehlerhafter Leistungsberechnung

-       Arbeitsrecht

-       Vertragsrecht

-       Eigentumsrecht

-       Familie- und Erbrecht

-       Verwaltungsrecht

-       Opfer-Recht

 

Rechtsschutz für Grundstückseigentum und Miete:

Bietet Ihnen Versicherungsschutz bei Ärger mit Nachbarn, Behörden oder dem Vermieter.

 

 

Spezial Strafrechtsschutz für Arbeitnehmer im beruflichen Bereich:

 

Noch einzufügen!

 

 

Ein Paar ausgewählte Schadensbeispiele zu den genannten Rechtsschutzbereichen und die Wartezeiten. von Vertragsabschluss bis zum Wirksamwerden Vertrages,  haben wir hier für sie dargestellt. 

 

!Schadensbeispiele einfügen!

 

 

 

Sie können jede einzelne Risikoart  einzeln, auch jeweils bei einem anderen Versicherer, aber auch alle Risiken in einem Vertrag in Deckung bringen.

Durch die Vereinbarung eines Selbstbehaltes können sie ihre finanzielle Belastung reduzieren. Unsere Erfahrungen zeigen aber, dass dies meistens nicht zu empfehlen ist.

Im Bereich Privat- und Berufsrechtsschutz können sie den Arbeitsrechtsschutz abwählen. Dies ist bei Altersrentnern sinnvoll, die keinerlei Beschäftigung in einem Arbeitsrechtsverhältnis mehr nachgehen.

Gerne sprechen wir mit Ihnen über die optimale Gestaltung ihres Rechtsschutzvertrages und empfehlen Ihnen auch den Abschluss eines für sie geeigneten Vertrages, aus der Vielzahl der auf dem Versicherungsmarkt vorhandenen Angebote.

In Vorbereitung auf ein Gespräch mit uns, können Sie auch, aus der unter der Rubrik Risikoerfassungsbögen hinterlegten downloadbaren Formularen, Ihre Wünsche und Ansprüche an einen Rechtsschutzvertrag niederschreiben und uns zusenden.